Essen auf Rädern

Das Essen wird tief gefroren in Beuteln oder Menüschalen im zwei Wochen­turnus – jeweils mittwochs – ins Haus geliefert. Deshalb sollte ein Gefrierschrank vorhanden sein. Gegebenenfalls kann auch ein Gefrier­gerät von der NBH gegen eine geringe monatliche Gebühr angemietet werden. Erwärmt wird das Essen entweder in der Mikrowelle oder mit einem Wärmegerät, das die Nachbarschafts­hilfe ebenfalls besorgen kann.

Das Angebot ist groß, ca. 150 Menüs stehen zur Auswahl, von Vollkost bis zur italienischen Küche. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Auch als Diabetiker brauchen Sie auf ein schmackhaftes Essen nicht zu verzichten. Sie haben ca. 100 Menüs zur Auswahl.

Stellen Sie Ihren persönlichen Speiseplan anhand des ausführlichen Katalogs zusammen.

Wenn Sie Interesse an unserem  „MENÜSERVICE für zuhause“haben, rufen Sie uns einfach an, wir stehen Ihnen gerne und unverbindlich für weitere Fragen zur Verfügung.

Walter Donaubauer, Tel. 950 38 48